18.01.2019 • 20 Uhr • Ratssaal Pinneberg

„Die Stradivari des Nordens“
• dem Instrumentenbauer Joachim Tielke zum 300. Todestag

Hamburger Ratsmusik
Viola da Gamba und Leitung: Simone Eckert

Dietrich Buxtehude • Georg Philipp Telemann • u.a.

Die Anfänge der Hamburger Ratsmusik reichen zurück bis ins 16. Jahrhundert. Wiederauferweckt 1991 von der Gambistin Simone Eckert hat das Ensemble in nun 25jähriger Zusammenarbeit mit Hingabe und Enthusiasmus ein umfangreiches und außergewöhnliches Repertoire erarbeitet. Die inzwischen fast 30 CDs mit zumeist Weltersteinspielungen Alter Musik für die Labels Carus, cpo, Thorofon, NCA, Christophorus und Phoenix Editions und Aufnahmen für fast alle deutschen Rundfunksender dokumentieren seine bedeutenden Wiederentdeckungen von Musik aus Barock und Frühklassik. Seit 2009 veröffentlicht die Hamburger Ratsmusik dessen Notenmaterial in einer eigenen Editionsreihe beim Verlag Walhall. Das Ensemble konzertiert heute auf den wichtigen Festivals in Deutschland und Europa. Die internationale Presse lobt die „Subtilität“ und die „exzellente Kenntnis des barocken Stils“ seiner Interpretationen und die Hamburger Ratsmusik als „führendes Ensemble für Alte Musik“. 2006 wurde das Ensemble mit dem Echo-Klassik, dem wichtigsten deutschen Musikpreis, ausgezeichnet für die CD „Lübecker Virtuosen“.

Zurück